Wettbewerbsberichte

Possenhofen FLL-Camp:

Vom 28.-30.10.2015 waren wir als FLL-Team in Possenhofen, um einmal außerhalb des Schulgebäudes intensiver an Forschung und Teamwork zu arbeiten. Wir machten viele lustige Teamspiele, führten ernste und weniger ernste Gespräche und entwickelten neue Ideen für unser Forschungsprojekt. Am zweiten Tag kam Thomas von ITQ dazu, der mit uns zusammen weiter forschte. Die drei Tage waren für alle eine lustige, wenn auch teilweise anstrengende Zeit. Mit einem gestärkten Teamgeist und einem festen Ablaufplan für die nächsten Wochen bis zum Regionalwettbewerb gingen wir schließlich zufrieden in die Ferien.

CERAMITEC:

Am 20.12.2015 waren wir mit drei anderen Teams aus Buchloe am Stand von ITQ, um die Gerda Stetter Stiftung der ITQ und die FLL generell vorzustellen. Zum größten Teil bestand dieser Messeaufenthalt aus einer normalen Programming-Session, da ITQ den Zuschauern einen Einblick in die Arbeitsweise von FLL-Teams geben wollte. Anschließend durften wir die Cocktail-und Cookie-Sandwich-Maschine der MI5 und die Dartscheibenmaschine ausprobieren. Nach unserem "Auftritt" bei der ITQ besichtigten wir anschließend noch den Rest der Messe.

IFA:

Am 05.09.2015, mitten in den Sommerferien, geht es los: wir fahren mit dem Zug nach Berlin, weil wir vom VDE eingeladen sind, auf der IFA (der internationalen Funkausstellung) den FLL-Wettbewerb und unsere diesjährige erfolgreiche Teilnahme vorzustellen. Die IFA (Internationale Funkausstellung) ist die größte Elektronikmesse der ganzen Welt. Nach sieben Stunden Zugfahrt sind wir endlich in Berlin und gewinnen erste Eindrücke unserer Hauptstadt auf einer kleinen Tour mit anschließenden Abendessen in einem mexikanischen Restaurant in der Nähe vom Hotel. Nach dem Essen noch ein bisschen Fernsehen und dann ins Bett. Am nächsten Morgen geht es dann um 9.00 Uhr los: IFA! Also fahren wir mit der U-Bahn zur Messe und zum VDE-Stand wo wir gleich mit den Vorbereitungen für unsere Präsentation starten. Alle drei Präsentationen die wir halten verlaufen gut. Nach einer kleinen Pause mit Pizza, Würstchen und Cola dürfen wir uns auf der IFA frei bewegen und zu den Ständen gehen. Wir finden einige interessante Stände von großen Firmen mit interessanten Sachen zum Testen und Mitnehmen wie z.B. Computerspiele, Handy, Kopfhörer, PC-Zubehör, Segways, Quatrocopter und noch viele weiter tolle Sachen. Unser Problem: die IFA ist viel zu groß um sie sich an nur einen Tag anzuschauen - wir haben jedoch nur diesen einen. Gegen 18.00 Uhr verlassen wir dann die IFA um Essen zu gehen und am Abend noch ein bisschen zu entspannen. Am nächsten Morgen geht es um 08.45 Uhr los um eine Tour im Bundestag zu machen. Dort angekommen müssen wir erst einmal durch den Sicherheitscheck: glücklicherweise ist alles ok. Wir sind eingeladen vom Abgeordneten unseres Wahlkreises (München Land), Florian Hahn. Nach einem kurzen Besuch bei ihm in seinem Büro machen wir dann die Tour durch das Gebäude wo uns z.B. die Kuppel, der Plenarsaal sowie ein Raum gezeigt wird, in dem für jeden Abgeordnete/n eine Kiste angebracht wurde. Auf der Kuppel genießen wir alle die gigantische Aussicht über Berlin. Das Brandenburger Tor, die Siegessäule, den Fernsehturm, Kirchen und einen großen Teil der Stadt. Danach gehen wir noch am Brandenburger Tor vorbei zum Hauptbahnhof von Berlin um zur Heimreise anzutreten.